Wirksamkeitsprüfungen mit Stechmücken


Abb. 1: Asiatische Tigermücke (Stegomyia albopicta).

Mückeneier auf Wasseroberfläche
Abb. 2: Mückeneier auf Wasseroberfläche.

Für biologische Wirksamkeitsprüfungen stehen folgende Stechmückenarten zur Verfügung:

  • Aedes aegypti (Gelbfiebermücke)
  • Stegomyia albopicta (Asiatische Tigermücke): auf Anfrage
  • Culex quinquefasciatus (Südliche Hausmücke)
  • Anopheles gambiae (Malariamücke): auf Anfrage

 
Wir bieten eine breite Palette an Prüfsystemen, basierend auf nationalen und internationalen Standardtestverfahren.
Für die Prüfung von Repellents sind folgende Biotests etabliert:

  • Käfigtests (Prüfung nach EPA & WHO Vorgaben, Weiterentwicklung der Biogents AG)
  • Raumtests (in Anlehnung an Standards für Freilandtests)
  • Freilandtests (nach EPA oder ASTM)

 
Für die Prüfung von Insektiziden bzw. mit Insektiziden behandelten Textilien stehen folgende Testverfahren zur Verfügung:

  • Kegeltests (nach WHO)
  • Röhrchentests (nach WHO oder TL 8305 0331 der Bundeswehr)
  • Prüfung von Verdampfern
  • Prüfung von Aerosolen

 
Lockstoffe können mit folgendem Testsystem evaluiert werden:

  • Y-Olfaktometer

 
Die meisten Tests, insbesondere die Prüfung von Repellents und Lockstoffen werden von unserem Kooperationspartner, der Biogents AG durchgeführt.
Wirksamkeitsnachweise von Verdampfern oder Aerosolen führen wir in unseren eigenen Räumen durch.