Produktprüfung mit Silberfischchen

Fraßköder
Die Prüfung von Fraßködern erfolgt in einem standardisierten Wahl- oder Zwangsversuch und wird bei definierter Luftfeuchte und im Dauerdunkel durchgeführt. Die Silberfische (Lepisma saccharina) erhalten in ihren transparenten, belüfteten Kunststoffboxen eine Versteckmöglichkeit. In der Kontrolle wird den Silberfischchen unbehandeltes Futter angeboten. Der Versuch läuft über mehrere Tage und es werden alle 24 Stunden Kontrollen durchgeführt und der Zustand der Silberfischchen notiert (tot, moribund, laufaktiv).

Silberfische Residualversuch
Abb. 1: Untersuchung der Residualwirkung eines Insektizids auf Silberfische.

Silberfische nach Köderaufnahme
Abb. 2: Silberfische nach Köderaufnahme.