Produktprüfung mit Schaben

Prüfung der Beleimungsstärke von Klebfallen
Für die Untersuchung der Wirkung von Klebfallen mit unterschiedlichen Beleimungsstärken wurden Individuen verschiedener Entwicklungsstadien der Deutschen Schabe (Blattella germanica) direkt auf die Klebfallen transferiert. Nach 24 Stunden werden diejenigen Individuen gezählt, die die Falle wieder verlassen haben.

Überprüfung der Klebwirkung von Schaben-Fallen
Abb. 1: Überprüfung der Klebwirkung von Schaben-Fallen mit adulten Individuen der Deutschen Schabe (Blattella germanica).

Überprüfung der Klebwirkung von Schaben-Fallen
Abb. 2: Überprüfung der Klebwirkung von Schaben-Fallen mit verschiedenen Stadien der Deutschen Schabe (Blattella germanica).


Ermittlung der optimalen Öffnungsgröße von Köderboxen
Für Untersuchungen mit adulten Individuen der Amerikanischen Großschabe (Periplaneta americana) und der Deutschen Schabe (Blattella germanica) wurde ein spezielles Versuchsdesign entwickelt. Getestet werden verschiedene Öffnungsgrößen, die über eine Vermessung der Körpergröße der Schaben vorab eingegrenzt wurden. Für das Experiment werden die adulten Individuen in eine gut schließende Plastikbox transferiert, die an zwei Seiten Öffnungen definierter Größe aufweist. Diese Box wird in eine weitere Box gestellt, in der Futter, Wasser und eine Versteckmöglichkeit angeboten wird. Nach 24 Stunden wird die Anzahl der Individuen gezählt, welche die Öffnung passiert haben.