Wirksamkeitsprüfungen mit Läusen

Erwachsene Kleiderlaus
Abb. 1: Erwachsene Kleiderlaus.

Die Wirksamkeit von Produkten (z.B. Shampoos) gegen Läuse prüfen wir gemäß publizierten wissenschaftlichen Methoden. Als Testorganismus steht uns hierbei die Kleiderlaus (Pediculus humanus) zur Verfügung, die der Kopflaus in Aussehen und Biologie äußerst ähnlich ist und von führenden Läuseexperten sogar zur selben Art gezählt wird. Abb. 1 zeigt eine erwachsene Kleiderlaus, eine kurze Filmsequenz lebender Läuse finden Sieam Ende der Seite.


Je nach Anforderung untersuchen wir die Wirkung auf erwachsene Läuse und/oder Eier der Laus. Bei letzteren werden immer zwei Altersklassen einbezogen, da verschiedene Entwicklungsphasen der Eier unterschiedlich empfindlich gegenüber Läusemitteln reagieren (Abb. 2 und 3).

Ein Tag altes Ei der Kleiderlaus an einem Haar.
Abb. 2: Ein Tag altes Ei der Kleiderlaus an einem Haar.

fünf Tage altes Ei der Kleiderlaus
Abb. 3: Fünf Tage altes Ei der Kleiderlaus mit bereits deutlich erkennbarem rotem Augenfleck.

Inkubation von Läusen im Wasserbad.
Abb. 4: Inkubation von Läusen im Wasserbad.
 
 
 

Das von uns standardmäßig verwendete Testprozedere orientiert sich an den Bedingungen, die bei der Behandlung von Kopfläusen praxisrelevant sind: die Läuse bzw. deren Eier werden in einem Wärmebad für einen bestimmten Zeitraum im Prüfmittel inkubiert (Abb. 4), nach einem definierten Verfahren gewaschen und dann in vorgegebenen Zeitabständen über mehrere Tage hinsichtlich ihrer Vitalität beurteilt.

Da wir die Läuseeier für unsere Tests an Haaren ablegen lassen, können wir auch prüfen, ob das Testmittel die Kittsubstanz, mit der die Eier am Haar befestigt sind, ablösen kann.

Video: Adulte Kleiderläuse auf einem Stück Stoff.