Forschungsprojekt zur Entwicklung einer biologischen Zeckenfalle

Ixodes ricinus in Lauerposition
Abb.1: Hungrige Ixodes ricinus in Lauerposition.

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) streben wir die Entwicklung einer biologischen Zeckenfalle gegen den Gemeinen Holzbock, Ixodes ricinus (Abb. 1), an. Die Basis des innovativen Mittels beruht auf der attraktiven Wirkung von CO2 und weiterer spezifischer Lockstoffe und Aggregationspheromone auf Zecken, welche gezielt von Biopolymer-basierten Kapselsystemen freigesetzt werden. Zusätzlich soll dieses Kapselsystem mit einem entomopathogenen Nutzpilz ausgestattet werden, der die angelockten Zecken abtötet.

An diesem Projekt sind neben der IS Insect Services GmbH die Fachhochschule Bielefeld, die Universität Hohenheim und die Fa. Biocare GmbH beteiligt.


Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Energie durch einen Beschluss des Deutschen Bundestages